BDSM Spielzeug kaufen Erolifestyle

BDSM Spielzeug kaufen

Muss es sofort das teure Equipment sein? Aber immer nur der Gürtel wird irgendwann auch langweilig. BDSM Spielzeug kaufen – Stephen gibt wichtige Tipps!

Stefan fragt – BDSM Spielzeug kaufen? Wo am besten?

Meine Frau und ich möchten das BDSM-Spiel für uns entdecken, doch bisher können wir nur mit Gürteln und Co arbeiten. Doch wo kannich qualitativ hochwertiges BDSM Spielzeug kaufen? Angefangen von Fesseln über Seile bis hin zu Gerten etc. Und worauf sollte ich jeweils achten?

Antwort von Stephen

Damit meine Antwort keine reine Kaufempfehlung wird, versuche ich zunächst mal ein paar allgemeine Takte zum Thema BDSM Spielzeuge kaufen zu schreiben.

Vieles beim Thema Utensilien, Spielzeuge etc. hängt sehr stark an Euren persönlichen Vorlieben und muss deshalb vom Grundsatz her erstmal von Euch selbst beantwortet werden.

Beispiel: Dein Hinweis auf Gürtel & Co. deutet auf ein gewisses Faible für Lustschmerz bei Euch hin. Damit ist zwar schon mal eine Richtung vorgegeben, aber auch innerhalb dieser Spielweise gibt es unendliche Variationen. Angefangen von der erzielbaren Intensität über persönliche Vorlieben bis hin zur Frage, was letztendlich mit dem Lustschmerz erreicht werden soll, ergeben sich eine ganze Reihe interessanter Fragen und Antworten.

BDSM Spielzeug kaufen – Eine Frage der Intensität


Wir beginnen mit der Intensität. Hier reicht die Bandbreite von Peitschen mit weichen Lederstreifen, bei denen sich eher der Dom Schulterprobleme holt, bevor es der Sub wirklich weh tut, bis zu wirklich bösen Teilen, wie zum Beispiel Gerten, die tatsächlich zu intensiven Schmerzen (und Spuren) führen können. Können (!), aber nicht müssen. Denn man kann eine Gerte auch dazu benutzen, seiner Serva eine ‚Klopfmassage‘ damit zu geben.

Schon an diesen wenigen Beispielen sieht man, wie unterschiedlich Spielzeuge gedacht sein, benutzt werden und wirken können.

Ähnlich sieht es bei den persönlichen Vorlieben aus, die bei beiden vorhanden sein können. So lieben oder hassen Subs bestimmte Spielzeuge, aber auch der Dom kann ganz eigene Vorlieben entwickeln. Ich selbst bin zum Beispiel bei Lustschmerz-Werkzeugen eher Minimalist (mit einer Hose, die auch ohne Gürtel sitzt, komme ich sehr weit), aber ich kenne auch Doms, die eine gewisse Bandbreite an Werkzeugen wollen und diese in liebevoll bestückten Taschen und Koffern mitbringen.

Zuletzt stellt sich die Frage, was mit dem Lustschmerz erzielt werden soll. Es ist natürlich ein großer Unterschied, ob die Serva eine masochistische Ader hat und eine bestimmte Intensität will und braucht, um sich zu spüren, oder ob sie in erster Linie devot ist und den Lustschmerz zwar annimmt (zum Beispiel als Strafe), aber nicht zwingend will oder braucht.

Für jede der beiden Varianten gibt es unterschiedliche Spielzeuge.

Zuletzt doch noch ein paar Tipps zum Thema Spielzeug-Einkauf:

  1. Du kommst in Baumärkten etc. sehr weit und das oftmals sehr viel billiger als im BDSM-Fachgeschäft
  2. Es gibt unendlich viel Schrott da draußen, bevorzugt von chinesischen Händlern bei Amazon
  3. Deshalb empfehle ich für alles, was man nicht im Baumarkt bekommt, tatsächlich die einschlägigen Shops und dort …
  4. im Zweifelsfall das teurere, aber meistens eben auch bessere Spielzeug zu kaufen. So habe ich zum Beispiel für mein Quartett an Ledermanschetten damals einen wirklich hohen Preis bezahlt, erfreue mich aber seitdem bei jedem Einsatz an den Teilen. Merke: Der Preis ist meist schnell vergessen, aber die Freude an guter (oder eben der Ärger über schlechte) Qualität bleibt.

In diesem Sinn

Stephen

Weitere Themen und BDSM Fragen findet ihr hier.

Stelle deine Fragen an Sir Stephen

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

    Kategorien BDSM BDSM Fragen und Antworten Blog Unkategorisiert
    Stephen M.

    über

    STEPHEN MASZ begleitet euch in seine BDSM-Welt. Bereits in jungen Jahren hat er diese faszinierende Facette für sich entdeckt und lebt seither den Lifestyle mit Kopf und Herz. Ihr habt Fragen, die ihr euch nicht zu stellen traut? Möchtet etwas wissen, wobei euch Google keine Antwort geben kann? Stephen ist der „Dr. Sommer“ im Bereich BDSM. In der Redaktion liegen ihm die Mädels zu Füßen – seinem Blick und seiner Stimme vermag niemand zu widerstehen. Aufklärung bieten und Lust verschaffen stehen bei ihm im Mittelpunkt. Ihr wollt mehr über Stephen erfahren? Dann lest HIER weiter.