Kamasutra Klammergriff Erolifestyle

Stellung im Kamasutra: Der Klammergriff

Hier heißt es sprichwörtlich: Klammern! Diese Stellung im Kamasutra verspricht eine hohe Intensität und viel Nähe. Doch in wilden Aktionismus artet sie nicht aus…

Klammergriff Kamasutra: Ausgangsposition

In der Grundstellung vom Klammergriff liegen beide auf dem Boden oder (besser) auf einem bequemen Bett. Man liegt sich seitlich gegenüber. Stellt euch also eine 69er-Stellung vor, allerdings seitlich und ihr Kopf liegt an seinen Füßen. Ihre Arme umschlingen seine Unterbeine, ein Bein liegt über seinen Oberschenkel.

Stellung im Kamasutra: Sinnlich und intensiv

In dieser Position dringt er in sie ein. Sobald die vollkommene Ausfüllung gefunden ist, kann sie sich fester anschmiegen und mit Hilfe ihres Oberschenkels ihre „perfekte Stimulation“ steuern.
Neben der vaginalen Erregung kann sie so auch ihre Klitoris bespielen durch Reiben am Oberschenkel des Mannes. Sinnlich und intensiv zeigt sich die diese Stellung Kamasutra. Zusätzliche Reize verschafft der Mann mit seinen Händen: Ob Streicheln oder mehr – ihr Po liegt doch so nah!

Fazit

Nichts für die schnelle Nummer oder Hardcore-Rammler. Sondern maximal intensiv und sinnlich!

Wer noch mehr Spaß im Sexleben haben will und weitere Kamasutra Stellungen ausprobieren möchte, kann hier vorbeischauen.  


Kategorien Blog Kamasutra
Alexandra

über

Nach Jahren als Journalistin in der "normalen Welt" tätig, zog es Alexandra auf die "heiße Seite" des Lebens. Als Chefredakteurin verantwortet sie die inhaltliche Ausrichtung von Erolifestyle, wobei sie sich zu 100 Prozent auf das Themengespür ihreres Autorenteams verlassen kann. Alexandra greift gerne die aktuellen Nachrichten und Entwicklungen auf - kann dabei allerdings manchmal ihre spitze Feder nicht so ganz im Zaum halten.