200 Jahre Haus Sandersfeld

200 Jahre Haus Sandersfeld – Von der Poststation zum Swingerclub

Als ehemalige Poststation gestartet, finden heute in Haus Sandersfeld erotische Partys in einem der modernsten Swingerclubs Deutschlands statt: Im hohen Norden geht es heiß her! Zum 200. Geburtstag können sich Anfänger der erotischen Lifestyle-Szene gleichermaßen auf Veranstaltungen freuen wie erfahrene Swinger.

Großes Jubiläum 200 Jahre Haus Sandersfeld

Das „Haus Sandersfeld“ an der Bremer Straße in Hude feiert sein 200jähriges Jubiläum und öffnet daher vom 12.-14.November 2021 seine Türen und lädt ein zur Party, Gala-Abend und zum „Tag der offenen Tür“.


Im November 1821 eröffnete der Gastwirt Johann Friedrich Loenneker die Poststation mit Übernachtungsmöglichkeiten, Pferdeställen, Schmiede, Roßmühle und Backstube.

Da der Oldenburger Herzog, Peter Friedrich Ludwig, die stolze Summe von 1500 Reichstalern zum Bau des Betriebes beisteuerte, durfte sich das „Haus Sandersfeld“ ganz offiziell mit dem Begriff „Staatsgut“ schmücken. In der nun fast 200-jährigen Historie war das „Haus Sandersfeld“ praktisch im Besitz von nur 4 Familien.

Seit 16 Jahren zeichnet sich nun die Familie Bäcker für die Geschicke verantwortlich und betreibt auf dem 14.000 qm großen Gelände den Swingerclub „Haus Sandersfeld“. Wobei der Name Swingerclub eigentlich zu kurz gegriffen ist: Denn da wo solche Clubs vor 1-2 Jahrzehnten einzig und allein einem Zweck dienten, stehen heute regelmäßig Events auf dem Programm, um vor allem tolerante (erwachsene) Gäste mit Vorliebe für einen bestimmten Erolifestyle nach Hude zu bewegen.  So lockte zum Beispiel das „Burning Pants Festival“ mit großen Namen wie „KÄRBHOLZ“, „Mono Inc.“ oder „lacrimas profundere“ mehrere hundert Personen auf das altehrwürdige Gelände.

Programm für Szene-Neulinge und Swinger

Doch auch für das Jubiläums-Wochenende hat sich Familie Bäcker Einiges einfallen lassen.

Am 12. November werden geladene Gäste zum offiziellen Festakt begrüßt, am Samstag (13.11.2021) steht dann die 200-Jahre-Gala auf dem Programm. Neben einem Champagner-Empfang und einem Gala-Buffet werden die Live-Shows der Hamburger Frauen-Band „Rocking Burlesque“ für entsprechenden Feierlaune sorgen.

Sonntag (14.11.2021) sind dann all jene eingeladen, welche einen solchen Club vielleicht zum ersten Mal besuchen. Beim großen Tag der offenen Tür erwartet die Gäste neben regelmäßigen Clubführungen auch eine Ausstellung des Künstlers Joe Büttgenbach. Der Fotograf und Performance-Künstler zeigt seine neuesten Werke, die hochaktuell das Thema „Corona & Erotik“ behandeln. Der Eintritt zum „Tag der offenen Tür“ ist natürlich frei.

Wer sich Karten für die Party und die Gala sichern möchte, bucht diese bitte über www.haus-sandersfeld.de




Kategorien Blog Erolifestyle Swingerclub
Denise

über

Denise ist Ansprechpartnerin für die Partner von Erolifestyle. Zusätzlich beweist sie immer ein gutes Näschen für aktuelle Angebote und Trends in der Erolifestyle-Szene.