Streit um Kondome – echt jetzt?

0
21
Kondome

Und wieder war es eine Schlagzeile, die uns mehr als verwundert hat. Ein heruntergefallenes (eingepacktes) Kondom löste einen großen Streit aus – und durch Einsatz von Pfefferspray wurde sogar ein Baby verletzt. Muss das wirklich sein? Auf verschiedenen Plattformen findet ihr Kondome zum Einkaufspreis – und so manches mehr!

Was ist passiert mit dem Kondom?

Eine heruntergefallene Packung mit Kondomen hat zwischen zwei Pärchen einen handfesten Streit ausgelöst, währenddessen die Parteien sich gegenseitig mit Pfefferspray besprühten und am Ende auch noch einem Baby Schaden zufügten. Und so spielte sich der Kondomstreit ab:

„Zunächst waren einer 33-jährigen Frau in einer öffentlichen WC-Anlage im Hauptbahnhof Hannover versehentlich Kondome auf den Boden gefallen, als eine 21-jährige Frau und ein 27-jähriger Mann mit ihrem einjährigen Baby vorbeikamen. Diese äußerten sich sodann abfällig über die Frau, wie die Polizei mitteilte. Der Streit eskalierte. Der Begleiter der 33-Jährigen wollte den Angaben zufolge friedlich schlichten, wobei ihm der 27-Jährige aber ins Gesicht spuckte. Daraufhin setzte zunächst die 33-Jährige und dann auch der 27-Jährige Pfefferspray ein. Alle – auch das Baby – erlitten bei dem Streit leichte Augenreizungen. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem erging wegen des Spuckens Strafanzeige wegen Beleidigung.“

Quelle: n-tv.de